Schlagwort: Gedanken

Diese Suche ist kein Suchen

Ein Wesen das sich in seinem Sein wirklich spürt, kann seine Quelle nicht nicht suchen. Diese Suche ist kein Suchen im herkömmlichen Sinne. Es ist das Anhalten, im eigenen Allein-Sein, und verweilen in der radikalen Kontemplation zu SEIN was du bist. Ein Abstreifen und gehen lassen all der falschen Vorstellungen über sich Selbst und die Welt, und ein hineintreten in dich, in DIES was in sich unbewegt, liebend und lebendig IST.

Schau – spüre, ER-lebe immer wieder deine SEINś-Qualität. Dies kann verkörpert werden. Ramana hat es ausgedrückt mit seinem Sein, und den Worten „mein aktueller Zustand ist Liebe“

…lass die kleinlichen Gedanken die es „eng“ machen gehen, die dürfen Heim gehen, Du bist immer Hier.

Knowledge is Bondage

Was Buddha lehrt,
hat nur das eine Ziel:
Des Denkens Raum zu überqueren.

Ist still geworden
der Gedanken Spiel,
was nützen dann noch Buddhas Lehren?

(Huang Po)