Paradox of existence

Nicht die Handlung bindet, sondern die Vorstellung das es irgendwo so etwas wie „einen Handelnden“ gibt, der etwas tut oder nicht tut. What to do? Mach kein Konzept draus – lass den der weiß oder nicht weiß hinter dir. Sei DAS was Herz ist. Suche nicht in Zuständen. Sei DAS was Zustands-los ist. Dies „Sei…“ ist keine Handlungsanweisung, es ist ein Hinweis an DAS was du bist. DAS was sucht ist das Gesuchte.

STOP!

BE Quiet, and see-your-self

DAS SEIN, ist das was uns bestimmt und lebt. Und genauso ist es unser Sein, Denken, Fühlen und Handeln was unser Sein bestimmt.

Ein Paradox das nicht im Geist geklärt werden kann, und keiner Klärung bedarf.

Schau für dich, WER BIST DU?

In der Nicht-Antwort dieser Frage, verweile!

Lass dich erfasst sein, immer und immer wieder

von dem was HERZ Ist.

***

Die Unbeständigkeit aller Phänomene wahrzunehmen ist wesentlich um Wahrheit und Wirklichkeit mit deinem ganzen Sein zu entdecken.

Ja, da braucht man sich nichts vormachen die Vergänglichkeit von allem zu erleben ist immer wieder schmerzhaft …und auch erleichternd das nichts von Bestand ist.

Frieden, Liebe… natürlich ist es wunderbar in Frieden zu sein, und weil es wahrnehmbar ist, ist es vorübergehend und vergänglich – an diesem Punkt können wir zu wirklicher Demut kommen. Demut die in uns selbst authentisches Sein ist. All unsere Vorstellungen über uns selbst und das was Wahrheit ist zerfallen, und wenn die Zeit reif, fällt das weg was Zeit und Ewigkeit ist.

Bleib einfach hier, still, lebendig, berührbar mit dem was ist.

Atma-Prem, Selbst-Liebe ist bedingungslos, und erfährt sich im reinen Herzen, als DAS was es ist

Suche nicht woanders, warte nicht auf den nächsten Satsang. Denke nicht morgen, oder nachher… Die Zeit ist reif, Time is NOW

Halte Dich nicht für besser oder weiter, halte Dich auch nicht für schlechter oder unwürdig. Halte Dich auch nicht für gleichwertig – so nach der Idee, wir sind alle Eins… Das sind alles Ideen, Vorstellungen und Denk.Muster des Ich-Geistes. Vergleiche Dich gar nicht! SEI einfach und das Selbst tritt offensichtlich hervor.

Ohne auf vorgefasste Meinungen oder Buch-Wissen zuzugreifen. Lass den Geist ins Herzen sinken, und schaue deine Anwesenheit die immer hier IST. Dem vertraue dich am.

Erlaube Dir hier zu sein, zur Ruhe zu kommen, alles zu fühlen, das Anhalten in dir geschieht… immer und immer wieder…

Nur durch das fühlen dessen was in dir geschieht und am Punkt der Berührung sein findet sich Gott

Es braucht ein wenig Übung zu fühlen und geschehen zu lassen…

Verweile in der Frage: Was ist Liebe? Ohne auf vorgefasste Antworten und Meinungen zuzugreifen. Verweilen in der Frage…

Sei einfach HIER und lass Energetik so wie es sich im Moment vollzieht vollkommen auftauchen, lass DIES so wie es IST deine Priorität sein. Gleich was kommt und geht, DIES wie es IST, ist in sich gut. DU Selbst bist DAS Gesuchte.

Nisargadatta antwortete auf die Frage, „Was ist die größte Kraft im Universum?“ Ergibt die selbe antwort wie auch Meister Eckhart „Die Kraft der Liebe“

Eine Frage der Erforschung könnte sein: Was hält mich ab beständig in bedingungsloser Liebe, des reinen Herzens zu sein?

Das was dich in dir abhält lass gehen

Und lasse den Geist ins Herz sinken – es gibt hier nichts zu tun – sei einfach da und liebe. DAS HERZ ist der innerste Kern des ganzen Seins. Das Menschliche Herz ist das torlose Tor das es zu durchwandern gilt. Im Herzen des Ich gibt es Drama, Schmerz, Angst und Zweifel, Unruhe und Getriebensein, erlebe es und lass es gehen. Im Herzen Selbst ist einzig die Liebe zu Gott, die ungeteilt Gott selbst ist.

Verweile im HERZEN Selbst und Sei still. Sei so unmittelbar da, das nichts dazwischen passt, Stille, Sanftheit, Frieden Unmittelbares-Sein offenbart den Weg – alles andere kann kommen und vor allem auch wieder gehen. Dies stille kommen und gehen, macht das offensichtlich was nicht kommt und geht, DAS ist deine Wahre Natur ungeboren und frei. Es gibt keine Erfahrung dazu – nur eines DU BIST DAS.

Bleibe in der Qualität des Herzen, die Liebe und SEIN IST.

***

Leben ist simpel, singulär.

Was wir dem anderen nicht zugestehen, das gestehen wir uns selbst nicht zu. Was wir im anderen wertschätzen und segnen, das wertschätzen und segnen wir in uns.


Und ganz knapp: Es gibt keinen anderen! Du triffst immer nur auf DICH!


Schau hin, spüre und erlebe, siehe die Information und Energetik – erlebe in dir… Schau einfach, unmittelbar, lass dich berühren, von dem was geschieht, darin entschlüsselt es sich und zeigt sich dir als DAS was-du-bist.

***

Wir lösen hier keine Probleme – dies hält nur in den Bindungen des Geistes. Wir erforschen und verweilen in der Qualität von DEM was Sein ist.

***

„Die Verwandlung in DAS was du immer schon bist geschieht, wenn du bereit bist, das was gerade da ist pur zu erleben und darin zu verschwinden.

Nicht nur einmal, sondern immer JETZT.“