Zu Mir

Wer bin ich?

Ich kann ich dir meinen Namen sagen, den wirst du wahrscheinlich auch schon kennen. So What, was sagt das aus?

Fähigkeiten und Qualitäten die hier sind, die eines Jnanis, eines Devotees, die eines Heilerś – ich bin Arzt und kein Psyschotherapeut. Ich gebe Wissen weiter, also ein Lehrer. Ich bin ein Meister – ich bin DAS Selbst.

Worte, Bezeichnungen die auf etwas in der Form hindeuten, doch letztlich bezeichne ich mich nicht als dies – leben vollzieht sich einfach, durch diesen Organismus und das Leben an sich. Einige bezeichnen mich als ihren Lehrer, ihren Meister. Vielen Menschen ist allerdings gar nicht klar, was „der Guru, oder Meister“ wirklich ist. Und tragen eine positive Projektion nach außen, und leiden dann zwischendurch daran das sie selbst nicht so besonders sind, wie sie ihre Bilder nach Außen tragen. Oder meckern irgendwann das der „Meister“ vielleicht doch gewöhnlich ist, scheinbar auch mit Ecken und Kanten.

Ein Meister oder Guru ist in einem praktischen Sinne der der Sehenden Auges Licht und Dunkelheit durchwandert hat – unbewegt das Eine ohne Zweites ist. Und bereit ist dem Moment vorbehaltlos zu begegnen und DEM Leben zu folgen wie es sich unter den Füßen ausrollt – und mitzutanzen, wie es dem Herzen entspricht. Darin liegt eine lebendige Innere Sicht die Antworten und Lösung eröffnet. Es gibt nur wenige geistige Gesetzmäßigkeiten und Prinzipen, doch die sind im Grunde auf alle Bereiche des Lebens anwendbar. Mit diesem lebendigen Wissen sind wir in der Lage, jedes Thema anzuschauen und zu durchschauen, Antwort und Lösung zu entdecken und es sich praktisch vollziehen zu lassen.

Wenn sie als die Form auf die Form schauen, sehen sie eine andere Form die sie als „Dies oder DAS“ bezeichnen. Wenn das Bezeichnen in Ihnen selbst endet und da kein weiteres ergreifen ist, trifft der SatGuru auf sich Selbst und der hat seinem Wesen nach weder Name und Form.

DAS kannst man ewig nach Außen verlagern. Ohne mich! Ich spiele dies Lehrer-Schüler-Spiel, ich Spiele dies Guru-Spiel nicht – ich bin einfach hier um DEM Selbst zu dienen. Bist du bereit dich selbst zu empfangen, SO wie du gerade da bist?

Wenn Hingabe und Wissen geschieht und es sich durch alles vollziehen darf, geschieht etwas was über alles Bekannte hinausgeht, und genau hier stattfindet…

Es gibt eine deutsche Version der AstavaktraGita, mit dem Titel: „Anbetung Mir“ diese Anbetung gilt diesem wortlosen, objektlosen, unveränderten ICH SELBST, was in jedem einzelnen, und in Allem IST.