Einzelbegegnung

Bei Interesse an DEM-was-du-bist sind Einzelbegegnungen nach Absprache via Email möglich

Eine Einzelbegegnung dient deinem SEIN. Es ist eine Einladung zur Selbst-Erfoschung und der Verwirklichung von DEM was-du-bist. Das Treffen bewegt sich, durch Begegnung, Gespräch, Selbst-Erforschung, Puja, Heilungs-Session, Meditation, Stille, Kontemplation, Nichts-tun – einfach sein.

Wichtig für mich das du mit einem Anliegen, einer Frage, einem Thema kommst was dich bewegt zur  Einzelbegegnung kommst und nicht zum „Zeitvertreib“

 

Begegnung beinhaltet immer Gespräch, Erforschung und gemeinsamen in Stille Sein. Möglichkeiten in der Begegnung:

Session jedes Thema zu dem Heilung, Friede, Liebe, Klarheit, Ganzheit gesucht wird ist willkommen.

In der Regel sind 3 Sessions ausreichend,  um für sich eine  Innere-Praxis und -Haltung zu finden um aus sich klare lebendige  Impulse zu bekommen und Beständigkeit im SEIN zu finden.

Ich stehe mit meinem SEIN zur Verfügung. DU Selbst gibst dir Raum dass das SEIN sich in Dir vollziehen kann.

 

Feuerzeremonie, um Heilung, Heil-Sein/Ganzheit in sich zu finden, Gott/Still zu entdecken. Das Feuer des Sein in sich zu nähren.

Eine weitere Möglichkeit  Intuitives Bogenschießen in Einzelbegegnung. Um mit seinem ganzen Wesen im SEIN anzukommen. Die Erfahrung der Ausrichtung auf DAS ohne-Ziel. Weitere konkrete Themen dazu Loslassen und Absichtslosigkeit – Stille in Bewegung – Unmittelbarkeit erfahren, eine Stabilität im eigenen SEIN entdeckt und vertieft werden kann.

„Ein Guru Dattadreys war ein Pfeilmacher. Dieser war so vertieft in seine Arbeit, dass er seine Umwelt oft nicht mitbekam und ganz in seiner Arbeit aufging. Dattadreya sagte dazu: Von ihm habe ich gelernt, ausgerichtet wie dieser Handwerker bei seiner Arbeit sollte die Meditation sein, wie eine Pfeilspitze vollkommen einspitzig auf sich selbst sollte der Yogi meditieren. Nur solch eine Ausrichtung und Meditation führt zum höchsten Ziel.“

_ -_-_

Mantra –Meditation und bild-lose Kontemplation für beständige innere-Praxis und Ausrichtung auf Gott/ DAS eigene Selbst.

Sei still und Wisse: „Ich Bin ER“

_ -_-_

 

Es besteht im weitere  auch die Möglichkeit, maximal 4 bis 5 Tage HIER nach Marburg Dilschhausen zum Einzel-Retreat zu kommen. Es soll Raum bieten für Selbst-Erforschung und SEIN in Stille.  Ein Retreat ist Einladung die unbedingte Stille herein-zulassen, tiefer in DEM zu wurzeln was deine Natur ist – einfach zu SEIN was du bist, und dies was dem scheinbar entgegen steht fallen zu lassen.

Es ist Gelegenheit gemeinsam in Stille zu Sitzen, und dich vorbehaltlos der Totalität des HIER-SEINS anzuvertrauen, sich  NEU ausrichtend, die Freiheit und Tiefe des SEINS zu entdecken und DIES zu sein…

 

– – –

 

Formelles für ein Einzelretreat:

In dieser Zeit bitte das Handy auslassen, um einfach ganz bei DIR, sein zu können.

Wir werden am Tag 3-4 Stunden gemeinsam in Satsang sein…

Davor und danach ist dienlich einfach mit dir zu sein, still mit dem was ist.

In der näheren Umgebung findet sich Übernachtungsmöglichkeit

Wenn es dir ein Anliegen ist zu einem Einzel-Retreat zu kommen, ist es mir wichtig, dass wir einen guten, ehrlichen Kontakt haben und schon einem längeren ehrlichen Kontakt haben. So das ein Einzelretreat bereits eine tragende Basis hat auf der wir uns treffen. Dieses Angebot gilt natürlich auch für Satsangbesucher aus der näheren Umgebung.

 

Feedback zu Retreats:

* „ich war früher regelmässig, fast jeden mittwoch hier zu satsang, als ich noch in marburg gewohnt habe, das war total wertvoll, inspirierend, nah mit der eignen stille, offensichtlich nah mit dem was ich bin. hier in dem einzelretreat, muß mich meinen fragen, stellen, das schafft klarheit in mir und macht frei. danke“

* „danke für die rettung!
das mit der gelebten hingabe erlebe ich gerade sehr lebendig in mir, hab das Gefühl seit dem retreat sind da einige schranken wegefallen und dieser sog mich DEM anzuvertrauen ist stark spürbar dann auch wieder die tendenz mein herz an dinge, projekte oder menschen zu hängen und es wird immer wieder klar, das ich mich damit wegbewege von MIR und es leiden erschafft. und so erlebe ich in der tat gerade dieses anvertrauen an das HERZ, das NICHTWISSEN, die LIEBE als rettung!
darin bin ich mir SELBST treu. ja , das einzige was wirklich trägt.

– — –

 

Fühl dich herzlich eingeladen. Namasté Rameshwara

 

 

Vertraue dem was konstant IST, dem widme dich und sei still, lass dich davon ganz aufnehmen, immer wieder frisch. Darin entfaltet sich mehr und mehr das ununterbrochene SEIN was deine Natur ist und die mitfühlenden, natürliche Intelligenz deiner ursprünglichen Natur. Es ist nichts was du für dich festmachen kannst, es ist frei, lebendig, IMMER hier. Gib dich dem einfach mit allem hin.

Nichts schöner als sich DEM anzuvertrauen, DAS-zu-sein. Die Hinwendung an dich selbst öffnet und erweitert den Raum des Erlebens auf einfache, natürliche Weise für die natürliche Stille die immer vorherrscht und das grundlose Glück zu Sein was-du-bist

 

 

 

Foto: Arunachala Shiva – Bernd Wiedemann