Bleibe einfach 24 Stunden in deinem Mantra, es ist dynamisches-SEIN.

Da sind Fragen, Zweifel, Hoffnung und Glaube, Irrglaube, Angst, subtile Identifikation mit dem Körper-Verstand

Da sind Fragen, die Antwort ist DAS was dich sucht.

Halt dich einfach an das Unmittelbare.

Lege dich dir innerlich zu Füssen, und geniesse es zu SEIN.

SEIN was du bist ist kein Akt des tuns, des Werdens und Verstehens – des Erkennenes. Es ist ein Akt des sich in sich selbst erkannt sein lassen’s, SO wie man jetzt ist.

Schau einfach hin…

 

24Stunden am Tag, beständig sehend was gerade passiert, ohne wissen, oder nicht-wissen zu müßen. Ununterbrochen, DAS Sehen und Sein ist.

 

 

 

Liebe einfach das was du  bist, lieb einfach. Sei einfach in einfach Frieden mit dem was ist. Indem du die „Waffen“ niedergelegt hast, einfach jetzt. All die Vorstellungen und Schubladen in die wir das Leben einfassen „wollen“ vielleicht zwanghaft „müßen“ ohne es zu BE-merken,  all die Vostellungen wie es ist, wie es sein sollte, wie es nicht sein sollte. Du bist

Du bist…

was auch sein mag, oder nicht sein mag, du bist.

Gib dich einfach dem hin was ganz unmittelbar IST.

Verehre dieses SEIN so tief und beständig in dir das kein Verehrender bleibt, nur Verehrung,  nur vollkommenes SEIN

DA ist dieser innere Strom  der sich unmittelbar  beständig selbst-anbetet. In der Wirklichkeit des SEINś ist nur DAS was sein ist, und DAS bist du.