Diese Freude…

Das ist das Schöne: Diese Freude passt in keine Schublade, weil deine Natur nichts mit der Person zu tun hat, es ist einfach so, IN ALLEM. Wenn du bei dem bleibst, was du in deiner Natur bist, gleich, was auftauchen mag, zeigt sich das LEBEN aus einer anderen Perspektive. Du wurzelst immer tiefer in DEM − wo du warst, bevor du wurdest.

Der Verstand, der voller Vorstellungen ist, verliert an Substanz, wenn alles immer wieder ganz HIER SEIN kann, bildlos sich im Unmittelbaren ausschwingen kann, ALLES mit allem im Tanz sein
kann.

DAS-WAS-IST, ist wahr – sonst wäre es nicht. Konflikte, Liebe, ALLES ist wahr… wenn wir nichts aus dem, was ist, machen und es unmittelbar erleben, offenbart es Wahrheit in dem, was IST.

Es ist ein Trick des trennenden Verstandes, dich in deiner Bewegung auszubremsen, indem er von Illusionen erzählt, um sich DEM LEBENDIGEN, dem Leben in seiner Bewegung, zu entziehen und sich in vorgestellte Ideale zurückzuziehen. Im Mut einfach mit dem Leben zu TANZEN und das zu SEIN was das Leben ist, hat der trennende analytische verstand NULL CHANCE.

An Verstrickungen ist nichts falsch. Wenn du dich nicht abschneidest vom direkten Erleben und du es ganz bist, zeigt sich darin die totale Freiheit des EINEN.

Bleib bei der Vibration des Bewusstseins, …

 

(Aus DAS HIER – Eine Liebesbeziehung mit Nichts)