Blog

Die Sicht des Ego-Ich

Dies „Ich weiß“, „Ich weiß nicht“, „Ich will“, „Ich brauche“, „Ich will nicht“ … Dieser Eindruck es ist zu viel oder zu wenig, die Identifikation mit dem persönlichen Ich. Lass DAS ICH BIN im unmittelbaren real sein und sich durch deine ganze Existenz vollziehen: im stillen Anerkennen wahr-sein-lassen, wie es gerade und unmittelbar geschieht. Ein … Die Sicht des Ego-Ich weiterlesen

Sei einfach bereit

Vollends aufzuwachen, braucht deine Bereitschaft. Ist die da Bereitschaft loszulassen und zu sein, braucht es keine Hilfe. Ausrichtung geschieht aus der achtsamen Präsenz für dein HIER-Sein. Wird auf die Bereitschaft selbst nicht zugegriffen, niemand kann dir helfen, und nichts ist da was wirklich hilft. Gebe auf… Am Boden der Hilf-losigkeit realisiert es sich vollkommen als … Sei einfach bereit weiterlesen

Von hier aus

„Wenn man über die sichtbaren Erscheinungen hinausgeht, bleibt die nicht sichtbare Leere bestehen. Wenn man glaubt, dass das Brahman wäre, kehrt man daraus zurück. Auf der einen Seite ist das Sichtbare, auf der anderen ist der merkmallose Gott. Zwischen den beiden ist nichts, die Leere …Zuerst müssen die sichtbaren Erscheinungen aufgegeben werden. Dann, wenn man … Von hier aus weiterlesen

Was wirklich ist

Wenn du dich dem zuwendest was wirklich ist – dem auf den Grund gehst – erlöschen Höffnung und Ent-Täuschung. Hier erfasst sich Wirklichkeit- an dem inneren Ort an dem der Ich-Geist verlassen ist und DU darin Eins bist – Zustand-los ist DAS was du bist. Ananda Rupa, Ananda Namaa…     Was wirklich ist weiterlesen

Tue was geschieht

Wie erkennt man ob man in der Selbst-Erforschung dem Ich-Geist aufsitzt oder ob ES es sich natürlich vollzieht? Verfolgt Selbst-Erforschung, Meditation, Selbst-Hilfe, Therapie, Satsang, Hingabe einen Zweck, sitzt man dem Ich-Geist auf. Wenn man durch Hingabe oder Wissen, Selbsterforschung etwas erreichen oder loswerden möchte, dann ist es ein Überlebensmechnismus, des Ich-Geistes, der vom Nevensystem gesteuert … Tue was geschieht weiterlesen

Lass…

Es gibt ein immer wieder am Abgrund stehen, und immer wieder der Versuch, sich zu retten, der „Schöpfer – der Macher“ zu sein oder man erlebt sich als „Opfer der Umstände“ . Beides sind Mechanismen mit dem der Ich-Geist überleben möchte. Wenn man durch Hingabe, Selbsterforschung, Therapie, Verstehen, Meditation etwas erreichen oder loswerden möchte, dann … Lass… weiterlesen

Gude und Namaste

einfach mal ein paar Worte zum letzten gemeinsamen Satsang. Ich sagt zu dir: „willst du ewig hier so sitzen“ willst du ewig als einer da sitzen der auf die „Erleuchtung“ wartet? Du kannst hier ewig sitzen – aber es gibt hier nichts zu „warten“, das unterstütze ich nicht. Das erfassen dessen findet in der Gegenwärtigkeit … Gude und Namaste weiterlesen