Aktuelles

Hallo Ihr Lieben,

seit die dunkel Jahreszeit eingebrochen ist, geniesse ich es gerade sehr Abends recht früh ins Bett zu gehen, und Morgens zwischen 5, 6 Uhr aufzustehen, und den Tag für mich in Stille zu beginnen.

Der regelmässige Satsang Termin verschiebt sich auf Sonntags 18 Uhr.

Die nächsten Satsang – Stille-Tage bis zum Ende des Jahres sind jeweils Samstags:

27Okt 16-20Uhr

17 Nov. 16-20Uhr

15 Dez. 16-20Uhr

Soweit zu den formellen Infos.

 

Alles beginnt und endet HIER.

Dort wo Anfang und Ende zusammenkommen und identisch sind ist nur DAS Selbst.

Ist ein Problem wirklich ein Problem?

Wenn ich bereit bin das was da ist, so zu sehen wie es ist, ohne Interpretation, Geschichte, Anlayse und Vergleich – sondern das was  da ist als ungeteiletes organisches Geschehen im „Körper“ zu erleben und damit vollkommen zu sein.

Mich dem organischen-SEIN vollkommen anzuvertrauen, in einer Päsenz die an nichts festhält, einfach identisch ist mit sich selbst – ist kein Raum mehr für den individuellen Eindruck, des Ich-Geistes, da ist nur SEIN als offensichtliches Geschehen und DAS was ich bin.

*  Vor gut einer Woche ist dieser Text im Blog entstanden, der gerde immer wieder wächst und sich verwandelt. Wer weiter lesen möchte,

https://rameshwara.de/ausgrichtet-in-dein-sein