Luft

Schmecke den lebendigen Atem, und die stille Schönheit die jetzt hier ist.

Der lebendige Atem enthält das wort-lose Wissen SO HAM – Ich Bin Shiva, ICH BIN ER – DAS HIER, DAS BIN ICH

 

Wie alles hat auch die Luft, eine Innere und eine Äußere Qualität, Prana ist das innere, der Wind bezieht sich auf äußeren Bewegung der Luft.

Den lebendigen Atem bewusst erlebt, verbindet das Innere und Äußere und offenbart das ungeteilte SEIN. Prana ist in allen Körpern, nimmt aber aus sich heraus die Qualität des jeweiligen Körpers an. Wind weht überall, und bleibt doch an keinem Ort. So wie der Wind lasse Anhaftung, Anhänglichkeit an was auch immer, und schaue in der Mitte aller Bewegung DAS Unbewegte und sei – sei einfach. Schaue das Offensichtliche, und wisse wort-los: ICH BIN DAS SELBST.