Heftet euch an nichts

Enthaltsamkeit, Gelassenheit und Weisheit existieren nur im Gegensatz zu Begierde, Zorn und Unwissenheit. Wie könnte es ohne Täuschung Erleuchtung geben?

Darum sprach Bodhidharma: „Buddha verkündet alle Dharmas, um jede Spur begrifflichen Denkens auszumerzen. Enthielte ich mich vollkommen des begrifflichen Denkens, was wäre dann der Nutzen aller Dharmas?“

Heftet euch an nichts jenseits des reinen Buddha-Wesens, der ursprünglichen Quelle aller Dinge. Nehmt an, ihr solltet die Leere mit zahllosen Juwelen schmücken; woran könntet ihr diese festmachen? Das Buddha-Wesen gleicht der Leere. Wenn ihr sie auch mit unschätzbarem Verdienst und Weisheit schmücktet, wo könnten diese sich festsetzen? Sie würden nur das ursprüngliche Buddha-Wesen verbergen und unsichtbar machen.

(Aus: Huang-po, „Der Geist des Ch’an“)