Der Sog nach Innen

Der Wunsch nach Selbsterkenntnis, die Sehnsucht, das Bedürfnis nach Stille kommt von Innen. Da gibt es nichts zu tun – einfach zu sehen was jetzt da ist und vorbehaltlos still zu SEIN. Das Absolute kann nicht gelehrt werden, und dennoch vermittelt es sich durch die Worte, den Sessel, den Teppich, die Stille, die Blume, das Sein wie es ist…

Das Angebot hier, das gesehen und erlebt werden kann das in DEM nichts fehlt. Das man sich „Gottes Willen“, der Totaliät des SEINs voll und ganz anvertrauen kann. In diesem sich hinwenden und anvertrauen, erblüht die Schönheit der Stille in dir, als etwas was umfassend offensichtlich ist.

Lass den Sog nach innen seine Arbeit tun – darin erfüllt sich das was du immer gesucht hast. Manchmal sind es Orte, Menschen und Dinge im Außen, die dich darin unterstützen, zu sehen und zu erleben dass dein SEIN dich trägt. Manchmal ist es die Innere Kraft und der Raum wie er sich gerade zeigt der wirkt.

Es ist immer HIER, doch ist es weder gewöhnlich noch besonders, kein Bild was DEM entspricht. Lass den Sog nach innen seine Arbeit tun – die Erfüllung ist IN DIR.