Verehrung

Alle Verehrung gilt Dir, dem eigenen wort-losen SELBST…

 

Guru Brahmā Guru Vishnu Guru Devo Maheshvarah
Guru Sākshāt Parabrahman Tasmai Śrī Gurave Namah

Schöpfung ist der Guru (Brahma – die Schöpfungskraft); Die Zeit unseres Lebens ist Guru (Vishnu – die Erhaltungskraft); Verwirrungen, Krankheiten, Schicksalsschläge und der Tod unseres Körpers ist der Guru (Devo Maheshvarah – Zerstörungs- und Wandlungkraft). Es gibt einen Guru nahe bei uns (Guru Sakshat) und einen Guru, der unbegrenzt von Raum und Zeit ist (Parambrahman). Ich widme Alles (Tasmai) dem wunderbaren (Sri) Beseitiger der Dunkelheit, Ignoranz und Unwissenheit (Guru); vor dir verneige ich mich und schenke dir mein Leben (Namah).

 

Chidananda Rupa

Čīdānanda Rūpah, Shīvoham Shīvoham (2).

(Ich Bin Wissen und Seligkeit, Ich Bin Shiva, Ich Bin Shiva.)

Mano Buddhi Ahankāra Čītānī Nāham.

Na Ča Shrotra Jīvhe, Na Ča Ghrāna Netre.

Na Ča Vyoma Bhūmīr, Na Tejo Na Vāyu-hu.

(Ich bin nicht der Geist, der Intellekt, das Ego oder das Unterbewusstsein. Ich bin nicht die Ohren, die Zunge, die Nase oder die Augen. Ich bin nicht Raum, Erde, Feuer, Wasser oder der Wind.)

Čīdānanda Rūpah, Shīvoham Shīvoham (2).

(Ich Bin Wissen und Seligkeit, Ich Bin Shiva, Ich Bin Shiva.)

Na Ča Prāna Sangnyo, Na Vai Panča Vāyu-hu.

Na Vā Sapta-dhātur, Na Vā Panča-kosha-ha.

Na Vāk Pānī-pādam, Na Čopastha Pāyu-hu.

(Ich bin nicht die LebensEnergie noch die Fünf Winde. Ich bin nicht die Sieben körperlichen Bestandteile, noch die fünf Hüllen. Ich bin nicht die Sprache, Hände, Füße, oder Geschlecht- und Auscheidungsorgane.)

Čīdānanda Rūpah, Shīvoham Shīvoham (2).

(Ich Bin Wissen und Seligkeit, Ich Bin Shiva, Ich Bin Shiva.)

Na Me Dvesha Rāgau, Na Me Lobha Mohau.

Mado Naiva Me, Naiva Mātsarya Bhava-ha.

Na Dharmo Na Čārtho, Na Kāmo Na Moksha-ha.

(Ich bin nicht Neid, Gier, noch das Verlangen oder Attraktion. Ich bin nicht Arroganz, Eifersucht, oder Stolz. Ich bin nicht Religion, Reichtum, physisches Begehren, noch Befreiung.)

Čīdānanda Rūpah, Shīvoham Shīvoham (2).

(Ich Bin Wissen und Seligkeit, Ich Bin Shiva, Ich Bin Shiva.)

Na Punyam Na Pāpam, Na Saukhyam Na Duhkham.

Na Mantro Na Tirtham, Na Me Dānam Yagnyā-ha.

Aham Bhojanam, Naiva Bhojyam, Na Bhokta-ha.

(Ich bin nicht die Tugend, Sünde, Genuss, oder Trauer. Ich bin nicht das Mantra, Pilgerreise, das Opfer, oder das Feuer-Ritual. Ich bin nicht die Nahrung, auch nicht das Essen, oder derjenige der isst. – ich bin weder das was Wahrgenommen wird – noch bin ich die Wahrnehmung, geschweige denn der Wahrnehmende)

Čīdānanda Rūpah, Shīvoham Shīvoham (2).

(Ich Bin Wissen und Seligkeit, Ich Bin Shiva, Ich Bin Shiva.)

Na Mrutyur Na Shankā, Na Me Jātī Bheda-ha.

Pītā Naiva Me, Naiva Mātā Na Janma.

Na Bandhur Na Mītram, Gurur Naiva Shīshya-ha.

(Ich kann nicht Sterben, Ohne Zweifel mit meiner Natur, ohne Diskriminierung der Kasten. Ich habe weder Vater, noch Mutter und keine Geburt. Ich bin nicht Bruder, noch Freund, weder Guru, noch Schüler.)

Čīdānanda Rūpah, Shīvoham Shīvoham (2).

(Ich Bin Wissen und Seligkeit, Ich Bin Shiva, Ich Bin Shiva.)

Aham Nīrvīkalpo, Nīrākāra Rūpo.

Vībhur-vyapya, Sarvatra Sarvendriyani.

Sadāme Samatvam, Na Muktirna Bandha-ha.

(Ich bin jenseits aller Konzepte, unverändert, jenseits der Form. Ich bin all-durchdringend, in allen Sinnen. Ich sehe Gleichheit in Jedem; Ich bin weder befreit noch gebunden.)

Čīdānanda Rūpah, Shīvoham Shīvoham (3).

(Ich Bin Wissen und Seligkeit, Ich Bin Shiva, Ich Bin Shiva.)

Shīvoham, Shīvoham, Shīvoham.

(Ich Bin Shiv, Ich Bin Shiva, Ich Bin Shiva.)

 

 

Om Purnam

Om Pūrna-madā-ha Pūrna-mīdam, Pūrnat-pūrna-mudačyate.

Pūrnasya Pūrna-mādāya, Pūrname-vāva-shīshyate.

Om Shānti-hi, Shānti-hi, Shānti-hi.

(Das ist Ganzheit und Vollkommen. Dies ist Ganzheit und Vollkommen.

Aus DEM Ganzen und der Vollkommenheit,

manifestiert sich nur DAS Ganze und Vollkommenheit.

Om, Friede, Friede, Friede)

 

 

 

 

Aarti Feuer- Licht Zeremonie,  Gesang der Verehrung, Gebet, Meditation, Stille, Hingabe, Satsang: ist sich Selbst zu vergessen, und nur DAS Eine Selbst zu Sehen und DAS zu Sein.

 

 

 

 

 

 

Alle Hingabe gilt DIR

Alle Hingabe gilt DIR
Ich werfe mich nieder vor diesem
Parabrahman, dem EINEN ohne Zweiten
wo nichts anderes ist. DEM Sadguru in mir,
der DAS ist was ich bin.
Ich werfe mich nieder vor jedem Suchenden,
der schon von Anfang an das Ziel erreicht
hat, und darin nichts-anderes als DAS
Gesuchte ist.
In der Verehrung von Gott, dem Guru,
dem eigenen Einen Selbst, ist nichts anderes
als DAS. Darin ist alles Gesuchte bereits
HIER, und alle Vorstellungen darüber sind
erloschen.

Der Sucher ist DAS Gesuchte, immer schon
gewesen. Gott und sein Devotee sind in
nichts voneinander verschieden.
In der Bereitschaft mich wortlos mir selbst
hinzugeben, bin „ich“ bereits verloren,
weil nur DAS SELBST IST.
Alles Seiende ist das eigene Selbst.
Alles ist DAS, und DAS BIN ICH.
Alle Verehrung, alle Hingabe gilt DIR –
diesem Wort-losen Wissen und SEIN in mir.
Alle Hingabe gilt dem, was DAS Höchste IN
MIR, als das Offensichtliche hervorbringt,
und jedes „mir“ erlöschen lässt.
Alle Verehrung gilt DIR.
Alle Hingabe geschieht einzig IN MIR.

(Aus Selbst-Verwirklichung)

 

 

Jai Guru

 

Jai Guru, Jai Guru, Jai Guru Jaiii, Jai Guru, Jai Guru, Jai Guru jai jai jai.

Om Jai Guru, Jai Guru, Jai Guru, Jai Guru jai jai jai. Jai Guru, Jai Guru, jai, jai, jai   /2mal/

 

Rajadhiraj Sadgurunath Shri Siddharameshwara Maharaj Ki Jai

Rajadhiraj Sadgurunath Shri Bhausaheb Maharaj Ki Jai

Rajadhiraj Sadgurunath Shri Gurulingajangam Maharaj Ki Jai.

Rajadhiraj Sadgurunath Shri Kadsiddheshwara Maharaj Ki Jai

Rajadhiraj Sadgurunath Shri Nisargadatta Maharaj Ki Jai